So findet man ein Urlaubsschnäppchen

Der Sommer kommt und landauf landab hört man Diskussionen in Familien, im Freundeskreis oder im Büro – wo soll es dieses Jahr hingehen? Seien wir mal ehrlich, der Sommer in Deutschland kann ganz nett sein, aber die Betonung liegt auf „kann“.

Denn wenn man Pech hat regnet es den ganzen Juni, Juli und womöglich auch noch den August durch und die Höchsttemperaturen erreichen magere 20 Grad. Das reicht so gerade, um in der Mittagspause die Jacke auszuziehen, aber für ein gemütliches Beisammensitzen auf der Terrasse oder im Garten mit Bier und Grillgut auf dem Tisch ist das irgendwie nicht ganz ausreichend. Und mit Wolldecke auf dem Schoß will das Summerfeeling irgendwie auch nicht so richtig durchkommen.

Also verbringen im Winter und im Frühjahr ganze Heerscharen ihre Zeit mit dem Blättern in Reisekatalogen, die exotische Ziele anpreisen, das allerdings zu ebenso exotischen Preisen. Man sieht die Bilder von endlosen Stränden, Palmen und dem türkisblauen Meer und denkt sich „Schatz, wie wäre es mit den Malediven?“ oder „Hey Leute, wollen wir den Partyurlaub nicht diesen Sommer auf Kuba machen?“.

Für ein paar Minuten, vielleicht auch für einige Tage gibt man sich der Phantasie hin, dass dies alles möglich wäre, ohne sich dafür in den finanziellen Ruin zu stürzen, Streitereien vorzuprogrammieren oder ein nicht enden wollendes schlechtes Gewissen zu haben. Irgendwann kommt jedoch jemand zur Vernunft und macht dem ganzen Plan den Garaus. Und am Ende einigt man sich doch auf den Standard Partyurlaub auf Malle oder den wenig romantischen Trip an einen überfüllten und verschmutzten Strand in Italien. Am Ende der Reise heißt es dann, im nächsten Sommer wird alles anders, dann machen wir endlich unseren Traumurlaub.

Das so fest vorgenommene Sparen hält man dann auch ein paar Wochen durch, aber dann kauft man sich eben doch das schicke Kleid und die absoluten Must Have Schuhe, die neue Anlage fürs Auto oder die Jahreskarte fürs Stadion. Und im nächsten Frühling siehst es dann wieder so aus wie immer. Die Seychellen sollen es sein, doch es wird die Türkei. Was tut man gegen diesen traurigen Kreislauf?

Richtig, man geht ins Internet, statt in Katalogen zu blättern und besorgt sich dort Reisegutscheine. Mit diesen kann man richtig viel Geld sparen, wenn man es klug anstellt und aufmerksam das Kleingedruckte liest. Es gibt zwar auch unseriöse Anbieter, aber es lassen sich auch richtig coole Reiseschnäppchen finden. Das Stöbern lohnt sich in jedem Fall, wenn man für ein paar Stunden Aufwand endlich den lang gehegten Traum vom Urlaub in exotischen Gefilden wahrmachen kann.

Posted in Allgemein.

Viral Total

Schreibe einen Kommentar