DFB-Pokalfinale: Buchmacher sehen Bayern vorne

Am kommenden Samstag steigt das DFB-Pokalfinale. Aus Sicht von ganz Fußballdeutschland ein echtes Traumfinale, da sich die beiden großen Rivalen Bayern München und Borussia Dortmund gegenüberstehen. Vorhersagen sind aufgrund der Brisanz kaum möglich, einzig die Wettquoten sehen einen leichten Favoriten.

Bewegte Geschichte sorgt für Vorgeschmack

DFB-Pokal Finale: Buchmacher im Tor

DFB-Pokal Finale Buchmacher im Tor

Die Rivalität zwischen Bayern und Dortmund war jahrelang erkaltet. Doch nur bis 2011, denn mit dem damals überraschenden Gewinn der Meisterschaft meldete sich der BVB zurück im Spitzenfußball. Seitdem geht es hoch her zwischen den Schwarzgelben und dem Rekordmeister: Zuerst zwei Dortmunder Meisterschaften in Folge, dann drehten die Bayern den Spieß um. Dazu kam das CL-Drama im Mai 2013. Die beiden Ligaspiele dieser Saison gingen beide mit 0:3 an das Auswärtsteams – mehr Brisanz geht kaum. Laut www.digibet.com ist Bayern München mit einer Quote von 2.00 Favorit, Dortmund muss sich mit 3.50 begnügen.

Was spricht für Dortmund?

Aus Sicht vieler Fans fallen die Quoten zu einseitig pro Bayern aus. Seit der Meisterschaft hat Bayern stark nachgelassen, Dortmund befindet sich dagegen im Aufwind, wie der 3:0-Sieg in München zeigte. Doch nicht nur das Ergebnis, sondern vor allem die Art des Spiels sorgten für Aufsehen. Es schien, als hätte BVB-Trainer Klopp das Bayern-System perfekt decodiert. Was bleibt, ist die Frage, ob sich diese Strategie nun wiederholen lässt. Die Verletzungssorgen bei den Bayern spielen Dortmund ebenfalls in die Karten: Schweinsteiger ist nicht bei 100 Prozent, Hoffnungsträger Thiago fällt 11 Wochen aus und wird sogar die WM verpassen – ein herber Rückschlag für die Bayern am Samstag.

Warum die Bayern trotzdem Favorit sind

Dennoch sind die Bayern diese Saison für ihren breiten Kader bekannt. Im Mittelfeld können Lahm und Martínez spielen, weitere Superstars wie Kroos, Götze und Robben sind ebenfalls fit. Von einer B-Elf kann also nicht die Rede sein, und nach dem CL-Debakel gegen Real Madrid werden die Münchener alles daran setzen, Wiedergutmachung zu leisten. Letzten Endes ist es wohl die individuelle Qualität des Rekordmeisters, die ihn zum leichten Favoriten macht. Dass der Pokal seine eigenen Gesetze hat, spielt bei der Buchmacher-Quote keine Rolle.

Sportwetten-Fans als lachende Dritte?

Experten rechnen mit einem Spiel auf Augenhöhe und einem knappen Ergebnis. Für die Sportwetten ist das nur wünschenswert, da sich daraus viele Möglichkeiten ergeben. Gerade die Dortmunder Quote ist recht attraktiv, da ein Sieg der Borussen keineswegs ein Wunder wäre – die Multiplikation mit 3.50 macht den Einsatz umso attraktiver. Man darf also gespannt sein, wie die Buchmacher in den kommenden Tagen auf die Einsätze reagieren und ob es vielleicht sogar zu Anpassungen kommt.

Bild: © Aidon/Photodisc/Thinkstock

Posted in Sport.

Sammy Zimmermanns

Ich schreibe auf Viral-Total als Freiberuflicher Journalist und passionierter Kaffeetrinker.

Schreibe einen Kommentar