TomTom CarKit für das iPhone

TomTom CarKit für das iPhone

Foto: Das TomTom CarKit für das iPhone

Das TomTom CarKit gibt auch ohne zusätzliche Software das GPS-Signal an iPhones ohne GPS-Empfänger und an Software von Fremdanbietern weiter.

Die TomTom App auf euer iPhone 3GS oder iPhone 3G verschafft Zugriff auf preisgekrönte Technologien, wie IQ Routes, mit dem ihr die cleverste und effizienteste Route zu jeder Tageszeit erhaltet. Und das ist nur der Anfang. Wenn ihr es mit dem TomTom Car Kit kombinierst, könnt ihr hochentwickelte GPS-Leistung für die ultimative Navigation im Auto erleben.

Video: TomTom CarKit für das iPhone

Ich selber möchte nicht mehr auf die Navigation mit meinem Handy verzichten. Es spart Zeit, Benzinkosten und ist gut für die Nerven. Wenn ich mal eine Abbiegung verpasst habe wird ganz schnell eine Alternativ-Route berechnet.

Früher hat man sich lange den Weg erklären lassen, jetzt braucht man einfach nur noch die Adresse, und gut ist. Das gibt einen Sicherheit und stärkt das Selbstvertrauen. Seitdem ich die Handynavigation nutze habe ich mich nicht mehr verfahren und immer mein Ziel gefunden.

Kritik an der Handynavigation

 

Es gibt nur eine Hacken bei der Sache - die Stromversorgung. Wer mit seine Smartphone lange unterwegs ist und dabei das GPS aktiviert hat, weiß wie schnell der Handy-Akku leer wird. Oft reicht die Ladekapazität bei voller Nutzung nur 1 bis 2 Stunden aus. Wer also lange auf Reisen ist braucht eine stabile Stromversorgung. Wer mit mit dem Auto unterwegs ist, kann relativ problemlos den Zigarettenanzünder als Stromquelle nutzen.

Fahrradfahrer und Wanderer müssen sich da schon etwas einfallen lassen. Wenn ich zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs bin, ich aber nicht auf mein GPS-Navi verzichten möchte, nutze ich einen "Anker". Das ist ein mobiler externer Akku, den man schon für wenige Euros bekommt.

Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass man sich zu sehr auf die Technik verlässt. Man sollte immer noch die Grundlagen der Orientierung beherrschen. Karte und Kompass sollten nicht zum Fremdwort werden.

Externe Links

Veröffentlicht in Technik und verschlagwortet mit .