Elektromobil Peraves Monotracer

Elektromobil Peraves Monotracer

Elektromobil Peraves Monotracer

Ich wußte, irgendwann zahlt es sich aus einen Motorradführerschein zu machen. Dieses Elektromobil ist einfach der Burner! Es widerlegt sämtliche Klischees, die wir von Elektrofahrzeugen haben.

Ein Elektromobil ist langsam, hat kaum nennenswerte Reichweiten und kann auch durch die langen Ladezeiten kaum überzeugen. So die weitläufige Meinung zu dieser Art der Fortbewegungsmittel. Das Monotracer Modell beweist allerdings nun, dass es wirklich Zeit ist, alte Ansichten zu revidieren und sich einmal über die Fortschritte im Bereich der Elektromobilität zu informieren. Immer kürzere Ladezyklen bei zugleich deutlich größerer Reichweite gibt es auch bei anderen Modellen, wie sie z.B. hier zu bekommen sind. Auch am Komfort und in Sachen Funktionalität hapert es keinesfalls in dem Ausmaße, wie es früher der Fall war. Kleine Stadtflitzer, saloppe und flotte Roller, aber auch ein breites Spektrum an praktischen Nutzfahrzeugen mit Elektromotor stehen im Sektor der Elektromobile mittlerweile zur Verfügung.

Dieses Gefährt kommt direkt aus dem Film Tron, so zumindest mein erster Eindruck. Der Peraves Monotracer MTE-150 schafft eine Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h und hat eine Reichweite von 300 km.  Das ist schon mal ganz ordentlich. Leider braucht man für dieses Elektromotorrad auch einen Motorradführerschein und nicht jeder von uns hat einen. Vor jeder Überlegung, sich ein Elektromobil anzuschaffen, sollte geprüft werden, welche Fahrerlaubnis benötigt wird. Manche Elektrofahrzeuge dürfen ohne Führerschein betrieben werden, andere zum Beispiel nicht auf öffentlichen Straßen, wieder andere erfordern sogar die Klasse B oder, wie bei diesem Modell die Klasse A.

Seine Stromlinienform sorgt für eine spitzen cW-Wert von nur 0,19. Der Luftwiderstand ist dreimal geringer als beim Toyota Prius, so ist es kein Wunder, dass der Peraves Chef Roger Riedener, eine Reichweite von 300 Kilometer versprechen kann. Allerdings mit Einschränkung, den diese Reichweite sei nur möglich auf der Autobahn bei einer konstanten Geschwindigkeit von 120 km/h.

Der Peraves Monotracer MTE-150 wird in der Schweiz gebaut. Wer acht Monate warten kann und gewillt ist 95.140  € für diesen Elektroflitzer zu zahlen, darf ihn demnächst seinen Eigenen Fuhrpark bewundern.

Peraves MonoTracer Video

Posted in Auto and tagged , .

Sammy Zimmermanns

Ich schreibe auf Viral-Total als Freiberuflicher Journalist und passionierter Kaffeetrinker.

Schreibe einen Kommentar